Shop
  1. /
  2. Ratgeber
  3. /
  4. Taufe
  5. /
  6. Taufpaten fragen

"Willst Du meine Patentante sein?"

Schöne Ideen für Eltern, um den Taufpaten zu fragen

Neben den direkten Familienmitgliedern, wie Eltern oder Geschwistern, wird dem Taufpaten oft eine besondere Stellung im Leben seines Patenkindes zugeschrieben. Patentante und -onkel stehen ihren Patenkindern ein Leben lang mit Rat und Tat zur Seite und begleiten sie bei den bedeutendsten Stationen ihres Lebens.

Die Wahl des Taufpaten fällt aus diesem Grund nicht selten auf gute Freunde oder geschätzte Familienangehörige der Eltern. Welche Grundvoraussetzungen eine Person mitbringen muss, um von der jeweiligen Kirche für das Amt des Taufpaten zugelassen zu werden und welche zentralen Aufgaben der Taufpate übernimmt, kannst Du in unserem Ratgeber nachlesen.

Die Frage, ob ein Familienangehöriger oder lieber Freund Patenonkel oder Patentante sein möchte, kann auf unterschiedliche Weise und auch sehr kreativ gestellt werden. Wir haben für Dich einige schöne Ideen zusammengetragen, mit der Du die Frage zu etwas ganz Besonderem machen kannst.

Willst Du meine Patentante werden? So wirds unvergesslich

"Willst Du meine Patentante werden?" noch vor der Geburt fragen

Eltern wissen häufig schon vor der Geburt Ihres Kindes, wer aus dem Familien- und Freundeskreis das Amt des Patenonkels bzw. der Patentante übernehmen soll. Mit dieser Idee kannst Du die Verkündung der Schwangerschaft mit der Frage, ob die Person Taufpate werden möchte, auf liebevolle Art zusammenlegen.

Bestücke einen Bilderrahmen mit einem Ultraschallbild und schreibe "Willst Du meine Patentante sein?" oder "Willst Du mein Patenonkel sein?" darunter. Den Bilderrahmen verpackst Du dann schön als Geschenk und überreichst es dem Taufpaten. Diese Überraschung bleibt garantiert in Erinnerung.

Die Paten mit einem Puzzle fragen

Die Frage "Willst Du mein Patenonkel werden?" aus Puzzleteilen zusammenzusetzen sorgt mit Sicherheit für Aufregung beim potentiellen Patenonkel oder der -tante. Dafür kannst Du entweder ein Blanko-Puzzle von Hand beschriften oder gestaltest ein personalisiertes Puzzle, mit einem Foto und Deiner Frage, im Internet.

Willst Du mein Patenonkel werden - Mit einem Puzzle fragen

"Willst Du meine Patentante sein" per Duft-Flaschenpost fragen

Für diese Idee benötigst Du ein kleines Fläschchen oder Glasröhrchen mit einem Stopfen aus Kork, angenehm duftende Dinge (z.B. Lavendelblüten), etwas Bindfaden zum Verzieren und Stift und Papier.

Schneide einen kleinen Zettel zurecht, der gerollt in das Fläschchen passt und notiere darauf die Frage "Willst du meine Patentante werden". Dann befüllst Du die Flaschenpost zur Hälfte mit den Blüten und dem zusammengerollten Brief und verzierst die Flasche mit Dekobändern und einem kleinen Schild, auf dem "Öffne mich" steht.

Unser Tipp: Kleine Glasröhrchen sind eine tolle Idee für die Gastgeschenke zur Taufe. In unserem Shop findest Du zu vielen Kerzendesigns Glasröhrchen mit passenden Aufklebern. Du kannst sie mit wenigen Handgriffen personalisieren und hast so eine schöne kleine Aufmerksamkeit für die Gäste der Taufe parat.

"Willst Du meine Patentante werden?" Überraschung mit einem bedruckten Babybody

Mit dieser Fragenidee kannst Du das zukünftige Patenkind in die Überraschung mit einbeziehen. Überrasche die zukünftige Patentante oder den zukünftigen Patenonkel, indem Du einen Body Deines Kindes mit der Aufschrift "Willst du meine Patentante sein?" bzw. "Willst Du mein Patenonkel werden?" beschriftest. Eine ganz persönliche Note bekommt der Strampler, durch einen Handabdruck Deines Babys. Diesen kannst Du ganz einfach mit Fingerfarben aufdrucken.

Ziehe Deinem Baby den Body bei einem nächsten Besuch an und bitte den zukünftigen Taufpaten, das Baby zu wickeln oder umzuziehen und die Überraschung ist gelungen.

Willst Du meine Patentante werden? Mit einem Babybody könnt Ihr Euer Baby mit in die Frage einbeziehen

Patenonkel und Patentante mit einem Patenbrief fragen

Unsere Patenbriefe kannst Du mit wenigen Handgriffen online so umgestalten, dass Du sie für die Taufpaten-Frage verwenden kannst. Den fertigen Patenbrief kannst Du dem zukünftigen Patenonkel oder der zukünftigen Patentante bei der Frage überreichen. Um Deiner Inspiration etwas auf die Sprünge zu helfen, haben wir hier schöne Taufpaten-Fragen-Sprüche zusammengestellt.

Willst Du mein Patenonkel sein Spruch

Patenonkel (Substantiv, m.): ein Mann, auf den man sich zu 100% verlassen kann; ein Mensch, mit dem man Abenteuer erlebt, die für Papa zu gefährlich sind.
Willst Du mein Patenonkel sein?


Ich werde in meinem Leben Menschen brauchen, denen ich vertrauen kann und die immer für mich da sind. Da Du für meine Eltern solch ein Mensch bist, wollte ich Dich etwas fragen...
Kannst Du mich auf meinem Lebensweg begleiten und mir mit Rat und Tat zur Seite stehen?
Möchtest du mein Patenonkel werden?

Willst du meine Patentante sein Spruch

Patentante (Substantiv, w.): eine Frau, mit der jeder Moment Spaß und Erinnerungen fürs Leben bringt; eine Frau, die Freundin und Lehrerin zugleich ist.
Liebe [Name ], willst Du meine Patentante sein?


Kleine Menschen brauchen ein so großes Herz wie Deins! Willst Du meine Patentante werden?


Nur die besten Menschen werden zur Patentante befördert!
Willst Du meine Patentante sein?

"Willst Du meine Patentante sein?" per Patenkerze

Du kannst die potentiellen Taufonkel und -tanten selbstverständlich auch mit einer personalisierten Patenkerze fragen. In unserem Shop findest Du eine große Auswahl an liebevoll designten Patenkerzen. Gestalte dafür einfach eine Kerze in Deinem Lieblingsdesign und überreiche sie als kleines Geschenk.

Willst Du meine Patentante werden kann man auch mit einer Patenkerze fragen

Wann sollte man die zukünftigen Paten fragen?

Wie Du bei unseren Ideen für die Fragen gesehen hast, kannst Du den Patenonkel bzw. die Patentante in Spe zu den unterschiedlichsten Zeitpunkten fragen. Du kannst die Paten beispielsweise noch vor der Geburt auswählen oder die Verkündung, dass das Baby auf dem Weg ist, mit der Frage verbinden. Oder Du fragst die zukünftige Patentante oder den zukünftigen Patenonkel mit bzw. durch das Baby. Wenn sich Dein Kind später selbst für die Taufe entscheidet, kann das Patenkind in Spe seinen Paten die besondere Frage selbstverständlich auch gerne selbst stellen.

Wann fragt man die Paten nun aber am besten? Klar ist, die Frage, ob ein Freund oder Familienmitglied das Amt des Taufpaten übernehmen würde, stellt man nicht zwischen Tür und Angel. Als Patentante oder Patenonkel ausgewählt zu werden ist eine besondere Ehre und darf aus diesem Grund gerne auch ein klein wenig zelebriert werden. Lade die zukünftigen Paten doch zum gemütlichen Kaffee und Kuchen zu Euch nachhause, auf einen Ausflug in den Zoo oder zum Spielplatz ein und verbinde Deine Frage mit einem schönen gemeinsamen Tag. So wird es ganz bestimmt ein unvergesslicher Moment für Dich und die Paten Deines Kindes.

Wir hoffen, unsere Ideen, die zukünftigen Paten Eures Kindes zu fragen, haben Dir gefallen und konnten Dich zu tollen Überraschungsmomenten inspirieren. Wir wünschen Dir ganz viel Freude dabei und später eine wunderschöne Taufe. Falls Du noch auf der Suche nach einer Taufkerze sein solltest, schaut doch mal in unserem Kerzenshop vorbei!

Loading ...